Impfempfehlung gegen saisonale Grippe

Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (sogenannte STIKO) ist ein unabhängiges Expertengremium, das regelmäßig aktuelle Impfempfehlungen erarbeitet.

Sie empfiehlt die Grippeschutzimpfung für die nachstehenden Personen:

  • für alle Personen ab 60 Jahre
  • für alle Schwangeren ab dem 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab 1. Trimenon
  • für Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (wie z. B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane,
    Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten)
  • für Kinder ab 6 Monaten sofern eine erhöhte Gefährdung aufgrund einer chronischen Erkrankung vorliegt
  • für Bewohner von Alten- oder Pflegeheimen sowie
  • für Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen (siehe oben) gefährden können.

Geimpft werden sollten im Rahmen eines erhöhten beruflichen Risikos außerdem:

  • Personen mit erhöhter Gefährdung (z. B. medizinisches Personal),
  • Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr,
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.1

Referenz